Soforthilfe für Flüchtlinge und Menschen in Not

Projekt Flüchtlingshilfe in Deutschland

In Deutschland leistet flying help e.V. Integrationsarbeit auf verschiedenen Ebenen.

Bitte bewerben Sie sich als ehrenamtlicher Helfer.


Aktuelle Tätigkeit ehrenamtlicher flying help e.V. Mitarbeiter in Deutschland:

  • Hausaufgabenhilfe für Kinder aus Syrien, Irak und Afghanistan
  • Deutsch-Unterricht
  • Fahrdienst
  • Betreuung
  • Integration durch Vereine (Sport, Kultur, Feuerwehr u.m.)

Der Flyer zum Projekt "Lernort Verein" zum Download

 
 
Projekt Kos


In europäischen Mittelmeerländern ist die Situation der Flüchtlinge dramatisch.

Täglich fliehen Menschen über das Mittelmeer, viele kommen aus Syrien, auf der Flucht vor Massakern und Krieg.
Griechische Inseln vor der türkischen Küste sind besonders betroffen.

15 Monate lang versorgte und betreute flying help e.V. Flüchtlinge auf der griechischen Insel Kos. Von Juli 2015 bis Oktober 2016 war durchgehend ein flying help Team vor Ort. Seit 17. Oktober 2016 ist flying help e.V. nicht mehr mit Personal auf Kos vertreten. Ein herzliches Dankeschön an alle ehrenamtlichen Helfer und DANKE an alle Spender. Aktuell ist es nicht notwendig, mit einem Team vor Ort present zu sein. Der griechische Staat hat seit Anfang Oktober ausreichend Personal eingestellt. Fahrzeuge sind genügend vorhanden. Alle von flying help e.V. übernommenen Aufgaben wurden abgeschlossen oder an Personal im Hotspot übergeben. Die Versorgung der Menschen ist sichergestellt, auch wenn die Lage nach wie vor sehr prekär ist. Flying help e.V. unterstützt in Kos weiterhin die Menschen durch Sachspenden und steht standby, um sofort wieder in Kos aktiv zu werden, sollte die Lage dies erfordern.

Flüchtlinge lebten obdachlos in den Straßen von Kos, darunter Babys, Kleinkinder und schwangere Frauen.

Dringend benötigt wurden sofort Lebensmittel, Zelte, Schlafsäcke, Stromgeneratoren, eine mobile Suppenküche, mobile sanitären Anlagen, Rucksäcke, Kleidung und vieles mehr.

Die Bedingungen für Flüchtlinge waren menschenunwürdig und mussten sofort verbessert werden.

flying help e.V. unterstützte "Kos Solidarity" bei der Versorgung der Flüchtlinge mit Verpflegung, Hygieneartikeln, Bekleidung, Schuhen und mehr.

Logistische Unterstützung für Kos Solidarity mit Pkw, Kleintransporter und ehrenamtlichen Helfern wurde bis Oktober 2016 durchgeführt.

Für Familien mit Neugeborenen oder wenige Wochen alten Babys und Kindern organisierte flying help e.V. eine menschenwürdige Unterkunft, wo immer dies möglich und notwendig war.

Nachdem das Captain Elias geschlossen wurde, wurde die Arbeit aller ehrenamtlicher Helfer noch schwieriger.

Alle Flüchtlinge lebten obdachlos in den Straßen und im sogenannten "Dschungel".

Ein dringend benötigtes Erstaufnahmelager oder die von griechischen Behörden angekündigte Fähre als Unterkunft und Erstaufnahme-Einrichtung gab es nicht.

Familien wurden ab November 2015 von verschiedenen Organisationen in bezahlten und betreuten Hotelzimmern untergebracht. Seit Mai 2016 ist der Hotspot in Kos geöffnet.

Folgende Arbeiten wurden zusätzlich geleistet:

- Arbeit in der Kleiderkammer von Kos Solidarity
- Versorgung und Betreuung der Flüchtlinge auf Kos
- Transport von Hilfsgütern mit flying help e.V. Van
- Krankentransporte vom Hotspot zu Krankenhäusern und Ärzten

Bitte unterstützen Sie flying help e.V., jeder gespendete Euro hilft unmittelbar und direkt. 

Ihre Spende an:

flying help e.V.
IBAN: DE57 75061168 000 1093371
BIC: GENODEF1SWN

Spendentelefon: 09436-5607899


Projekt Flüchtlingshilfe in Deutschland
In Deutschland leistet flying help e.V. Integrationsarbeit auf verschiedenen Ebenen.

Bitte bewerben Sie sich als ehrenamtlicher Helfer.


Aktuelle Tätigkeit ehrenamtlicher flying help e.V. Mitarbeiter in Deutschland:

  • Hausaufgabenhilfe für Kinder aus Syrien, Irak und Afghanistan
  • Deutsch-Unterricht
  • Fahrdienst
  • Betreuung
  • Integration durch Vereine (Sport, Kultur, Feuerwehr u.m.)

 

 

20150914_101154.jpg

20150912_182139.jpg

20150912_190040.jpg